Bienvenue les Français!

Endlich, nach zwei Jahren Abstinenz durften wir nun wieder Schüler unserer Partnerschule aus Paris bei uns begrüßen. Mit großer Aufregung erwarteten wir 20 Jungs und Mädels des Collège Modigliani und ihre drei Lehrerinnen am Mittwochnachmittag (11.05) am Bahnhof.

Nach einem ersten Abend in Familie gingen wir bereits am Donnerstag in die Vollen. Zunächst ging es darum, bei verschiedenen Spielen Berührungsängste abzubauen und unsere Gäste kennenzulernen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen starteten wir dann in Richtung Stadthafen und testeten unsere sportlichen Fähigkeiten bei einer Fahrt in Drachenbooten und Kanadiern.

Der Freitag war eher dem Thema historischer Bildung gewidmet. Wir begannen den Tag mit der neuen Ausstellung im Panometer zu 9/11, die auf beeindruckende Weise die Geschehnisse und die damit einhergehende Veränderung der Weltgemeinschaft seit diesem Schicksalstag in den Fokus nimmt. Nach einem Spaziergang zum Völkerschlachtdenkmal wagten wir uns dort an den Aufstieg und genossen bei herrlichem Wetter die Aussicht über Leipzig. Abschließend feierten wir noch zusammen mit den Gasteltern und Geschwistern eine Grillparty auf dem Schulhof und entließen unsere Schüler dann in ein spannendes Wochenende.

Die neue Woche begann mit einem Ausflug nach Dresden und einer Führung durch das „Grüne Gewölbe“, bei der wir die Kostbarkeiten der sächsischen Herrscher bestaunen durften. Bei einer anschließenden Stadtrallye lernten unsere Schüler dann noch weitere Sehenswürdigkeiten der Dresdner Innenstadt kennen und „glänzten“ mit ihren Deutsch- und Französischkenntnissen.

Schon war der letzte Tag angebrochen und begann mit einem Film zur ostdeutschen und speziell zur Leipziger Geschichte: „Fritzi. Eine Wendewundergeschichte“. Danach fuhren wir gemeinsam in die Innenstadt, um das eben Gelernte im Zeitgeschichtlichen Forum „zu überprüfen“. Als nächsten Programmpunkt stellten unsere Schüler ihren Gästen die Leipziger Innenstadt anhand einiger Gebäude und Sehenswürdigkeiten vor. Zum Abschluss des Tages und der Woche „schoben wir noch eine ruhige Kugel“ im Starlight und verabschiedeten unsere Gäste mit einem Wettbewerb, wer die meisten Strikes schafft.

Nach vielen Umarmungen und auch ein paar Tränchen hieß es dann am Mittwoch „À très bientôt“, denn jetzt beginnt die Vorfreude auf unseren Aufenthalt in Paris Anfang Juni.

Planspiel „Pol&IS“

Bereits seit vielen Jahren ist es Tradition, dass unsere Schule am Planspiel Pol&IS teilnimmt. Das Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12.

Pol&IS (Politik & Internationale Sicherheit) ist ein dreitägiges Planspiel zur Simulation von internationaler Politik, in dem in vereinfachter Weise der politische, wirtschaftliche und militärische Aufbau der Welt nachgestellt wird. Die Simulation wird von den Jugendoffizieren der Bundeswehr organisiert und betreut.

Der Termin für das nächste Pol&IS ist der 26.9. bis 29.9.2022. Wir fahren dafür in die Jugendherberge Klingenthal im Vogtland.

Alle Schülerinnen und Schüler, die sich gern anmelden möchten, können dies über Herrn Buchmann () bis spätestens 20.06.2022 machen.

Bei Fragen könnt ihr Herrn Buchmann jederzeit schreiben.

Abenteuer Mittelalter – Leben auf der Burg Mildenstein

Wie lebt man auf einer Burg?

Die 6. Klassen besuchten die Burg Mildenstein im Rahmen des Geschichtsunterrichts und konnten einmal einen Tag wie im Mittelalter leben.

Die Burg Mildenstein ist eine Höhenburg bei Leisnig an der Freiburger Mulde. Sie wurde vor ca. 1000 Jahren errichtet. Markant und weithin sichtbar ist der Bergfried, der runde, massive Turm in der Mitte der Burg, der vor allem zum Schutz und dem Prestige der Burgbewohner diente.

FranceMobil am Kepler-Gymnasium

Am kommenden Mittwoch begrüßen wir das FranceMobil an unserer Schule, das Programm, das Frankreich vom Klassenzimmer aus interaktiv entdecken lässt.

Mit Spiel und Spaß das Erlernen der französischen Sprache fördern und die Kultur des Nachbarlandes vorstellen, das ist das Ziel von FranceMobil.

Schülerinnen in ganz Deutschland, in Grund-, Mittel- und Oberschulen sowie in beruflichen Einrichtungen können persönlich oder virtuell das FranceMobil treffen. Ludivine AUBRAS reist durch die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und ist eine von 12 französischen Lektorinnen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, die sich dafür einsetzen, ein attraktives, aktuelles und authentisches Frankreichbild zu vermitteln, die Vorteile des Französischlernens aufzuzeigen und Lust auf eine internationale Mobilitätserfahrung zu machen.

Am 27.04.2022 kommt FranceMobil zu den Schüler*innen der 6. Klassen unserer Schule.

Um sicherzustellen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche in den Genuss des FranceMobil kommen, werden seit September 2020 interaktive Animationen auch in digitaler Form angeboten. Die Schüler*innen können in kleinen Gruppen mit einer Projektion im Klassenzimmer oder individuell von zu Hause aus daran teilnehmen.

Foto: https://www.francemobil.fr/news-and-press/press/pressefotos.

Literaturwettbewerb 2022 – eure Fantasie war gefragt

„Dinge, die für mich die Welt bedeuten“    „Lieber zocken als rausgehen?“      „Die Welt aus den Fugen“

Zu diesen drei Themen entstanden von Klasse 5 – 10 insgesamt über 30 Texte von unseren Schülerinnen. Zum Teil wurden diese im Deutschunterricht geschrieben und manch eine hat sich „sogar“ in der Freizeit mit Stift und Block an die Themen gewagt.

Die Gewinnertexte hängen in der Schulbibliothek aus und können dort gelesen werden – es lohnt sich!

Apropos lohnen, der Förderverein unserer Schule spendierte für jede Gewinnerin (10) und Jurymitglied (4) einen Buchgutschein im Wert von 10 Euro. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Fachschaft Deutsch/Leseförderung/Schulbibliothek

Was kostet das Leben?

Das Gewi-Profil der Klasse 8 bekam heute Besuch von der Verbraucherzentrale Sachsen.

Im Rahmen des Lernbereichs „Geld und Geltung“ lernten die Schüler in einem Workshop mit Frau Sperling, wie man sein eigenes Budget festlegt und plant, getreu dem Motto: „Nicht mehr Geld ausgeben als man hat!“

Themen wie Handykosten, Lebensunterhalt, Miete, Versicherung und Löhne spielen dabei eine Rolle, um möglichst immer einen guten Überblick über seine Finanzen zu haben.

Elternsprechtag am 11.04.22

Sehr geehrte Eltern,

am Montag, dem 11.04.2022, findet in der Zeit von 15 bis 18 Uhr unser Elternsprechtag statt.

Für die Vereinbarung eines Gesprächstermin kontaktieren Sie die Lehrkräfte am besten per Email. Nutzen Sie dazu die bekannten LernSax-Emailadressen. Alternativ finden Sie Lehrkräftekontakte auch hier. Bitte nennen Sie in Ihrer Nachricht den Namen sowie die Klasse Ihres Kindes und übermitteln Sie bestenfalls auch bereits ein Gesprächsthema, damit sich die Lehrkräfte besser auf das Gespräch vorbereiten können. Bitte geben Sie auch ein Zeitfenster an, in dem das Gespräch stattfinden kann. Dies hilft unseren Lehrkräften bei der Verteilung der Gespräche. Sie erhalten in der Folge eine Rückmeldung seitens der Lehrkraft mit dem konkreten Gesprächstermin. Sollten Sie es aus persönlichen Gründen bevorzugen, ein online-Gespräch zu führen, teilen Sie dies bitte auch in Ihrer Email mit.

Sofern Lehrkräfte ein Gesprächsanliegen haben, werden sie in geeigneter Weise mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Gespräch nicht länger als 15 Minuten dauern sollte, damit möglichst viele Gesprächstermine stattfinden können. Sollte sich weitergehender Gesprächsbedarf ergeben, kann ein individueller Termin vereinbart werden. Um Sie bzgl. des genauen Vorgehens am Elternsprechtag zu informieren, geben Sie mit der Anmeldung lhr Einverständnis dazu, dass die Fachlehrkräfte bis zum 11.04.22 lhre Email-Adresse für entsprechende Absprachen speichern.

Mit freundlichen Grüßen

Schürer, sSL

NO WAR!

NO WAR!

Das sind die Worte, welche die Schüler aller Jahrgangsstufen am vergangenen Donnerstag auf dem Schulhof dargestellt haben.
Sie wollen damit Solidarität und Mitgefühl für die Ukraine zeigen und ein Zeichen für Frieden setzen.
Der Schülerrat bedankt sich bei Frau Heinig und allen Anderen, die bei der Planung und Umsetzung der Idee geholfen haben.