Vorgaben:

  • der Sportunterricht ist als „Bewegungsfach“ verankert und übt eine kompensatorische Funktion gegenüber den „sitzenden“ Fächern aus
  • Sportunterricht findet so oft wie möglich im Freien statt

Allgemeine Ziele:

  • Entwickeln von motorischen Fähigkeiten und sportspezifischen Fertigkeiten

– bauen auf elementaren motorischen Fertigkeiten auf und erlernen durch gezieltes Üben sportspezifische und sporttechnische Fertigkeiten
– wenden sportmotorische und psychische Leistungsvoraussetzungen in vielfältigen Übungs-, Spiel- und Wettkampfsituationen an und verbessern durch deren Zusammenwirken ihre sportliche Leistung
– entwickeln grundlegende konditionelle und koordinative Fähigkeiten als Beitrag zur Gesundheitsförderung

  • Erweitern des Wissens über grundlegende Methoden des Trainierens sowie deren Anwendung in der Sportpraxis

– erklären sportlicher Handlungsabläufe mit Hilfe naturwissenschaftlichen Wissens in geeigneten Sequenzen
– gewinnen in grundlegende Mechanismen von Lern- und Trainingsprozessen Einblick und erwerben sportbezogenes Wissen

  • entwickeln Einsichten zu den Werten des Sporttreibens unter besonderer Berücksichtigung des sozialen Lernens und des Erwerbs von Sportmündigkeit

Inhalte und Organisation:

In Jahrgangsstufen mit drei Wochenstunden (Klassen 5-7) werden sechs Lernbereiche unterrichtet. In den folgenden Jahren, mit zwei Wochenstunden Sport, ergeben sich vier Lernbereiche.

In der Auswahl der einzelnen Lernbereiche sind entsprechende Vorgaben des Lehrplanes auch unter entwicklungspsychologischen Gesichtspunkten zu beachten. Des Weiteren bauen Lernbereiche aufeinander auf und ermöglichen ein komplexes Anwenden in der Oberstufe.

Die Lernbereiche gliedern sich grundlegend in

  • Typ 1:    Die Inhalte orientieren sich an Sportarten.

– Sportspiele (Zielschuss- und Rückschlagspiele): Basketball, Volleyball, Fußball, Handball und Badminton
– Leichtathletik
– Turnen
– Gymnastik / Aerobic / Tanz
– Kampfsport / Zweikampfübungen: Judo
– Schwimmen

  • Typ 2:   Diese Lernbereiche tragen einem weiten Sportverständnis Rechnung und sind in der Regel nicht an traditionellen Sportarten orientiert.

– Fitness
– eine Perspektive thematisieren
– Bewegungserlebnisse in der Natur
– Formen der neuen Spiel- und Bewegungskultur

Projekte und Exkursionen:

Das Skilager am JKG findet in Klasse 10 als übergreifende Jahrgangsstufenfahrt (Klassenfahrt) statt.‏ Wintersport wird nicht im Rahmen des Sportunterrichtes angeboten, d.h. es findet keine spezifische Bewertung statt.

Schüler der Oberstufe besuchen in Absprache mit dem Fachlehrer ein Fitnessstudio. Diese Exkursion ist im Lernbereich Fitness angesiedelt.

Teilnahme an Wettkämpfen(klassenübergreifend, nach Altersklassen gestaffelt): 

    • Schülerlauf anlässlich des Leipzig Marathons
    • Jugend trainiert für Olympia: Tischtennis, Fußball

Beitragsarchiv Sport

Spendenlauf 2019

Am Dienstag, 25. Juni, ist es soweit: Wir starten unseren Spendenlauf für „Paulis Momente hilft e.V. Leipzig“, „MASO“ (Förderverein AIDS-Hilfe Malawi e.V.) und eigene Belange. Ab 8:45 Uhr im Küchenholz, Nähe Sommerbad Kleinzschocher. Für genügend Schatten ist also gesorgt.

0 Kommentare

22. Sächsischer Klettercup

Am 7. Dezember fand der 22. Sächsische Klettercup in der Kletterhalle No Limit in Leipzig statt. Mittlerweile zum dritten Mal war auch das Kepler Gymnasium mit 2 Mannschaften vertreten. In der Wettkampfklasse 3 (7. und 8. Klassen) nahmen Schülerinnen und Schüler der 7.Klasse teil und kletterten im Vergleich zum Vorjahr auf anspruchvolleren Routen. Mit einem…

0 Kommentare